Eine Frau sollte sich jeden Tag so kleiden, als könnte sie ihrer großen Liebe begegnen. Coco Chanel

Montag, 15. März 2010

Kindergartenpost

Ich habe mir gedacht, ich schreibe heute mal wieder ein wenig über den Kindergarten.
Also, es war wie immer sehr lustig und hat Spaß gemacht, aber ein wenig anstrengend war es auch. : D
Eine der Erzieherinnen hat mir freigestellt, ob ich den etwas älteren Kindern beim Anziehen helfe oder den zwei Kleinen.
Ich entschied mich für die zwei Kleineren, weil ich die für so niedlich hielt. :D
Während das eine Kind ( Emilia ) noch dabei war ihr Essen aufzuessen, half ich dem anderen Kind ( Marla ) beim Anziehen, was eigentlich recht unkompliziert war.
Als ich fertig war, schickte ich sie raus zur Erzieherin und setze mich noch zu Emila, damit sie nicht so alleine beim Essen war. :D
Als sie nach zirka einer dreiviertel Stunde ( nicht übertrieben! ) fertig war ihre Kekse und ein Joghurt zu essen, rannte sie zu ihrer Tasche und ließ ihre Mickey Maus (achja da musste ich an Lisel denken :D ) auf dem Tisch liegen. Weil sie auf meine Frage, ob das denn ihre sei mit nein antwortete, dachte ich, dass die wohl dem KiGa gehörte. So ich wollte ihr also nun ihre Matschhose anziehen, doch Emilia hatte dazu scheinbar keine Lust, wie eine Verrückte rannte sie davon und schrie laut "Marla, Marla!" Ich versuchte sie davon zu überzeugen, dass sie Marla treffen würde, wenn sie endlich ihre Hose anziehen würde, denn Marla war schon draußen. Nach fünf Minuten Emilia-Fangen quer durch den hinteren Teil des Kindergartens ( dabei von lauten Lachern der Putzfrau, die wirklich ständig ihre rheinhessischen Kommentare dazu abgeben muss, begleitet) schaffte ich es endlich Emilia diese doofe Hose anzuziehen. Juhu, nun wollte ich ihr ihre Jacke anziehen. Sie war gerade schon dabei, ihren Arm reinzustecken, da fiel ihr auf, dass ihre ( ja, es war nämlich doch ihre) Mickey Maus noch auf dem Tisch lag. Sie riss sich also los und rannte laut "Maus"" schreiend zum Tisch. Seufzend lief ich ihr hinterher und redete auf sie ein, doch sie hatte keine Lust sich endlich mal anzuziehen. Wieder folgte ein kleines Fang-Spiel. Da kam mir endlich eine Erzieherin zur Hilfe und sagte ich könne zu den anderen Kindern gehen, sie mache das schon. Erleichtert und mit dem Hintergedanken, dass ich so ein Kind niemals haben möchte, machte ich mich also auf den Weg nach draußen und verbrachte die restliche Zeit mit den braven Kindern. ;)

Kommentare:

  1. Och, wie lieb.
    Jaja, kleine Kinder können schon richtige Biester sein, man unterschätzt das meistens xD
    Machst du denn ein Praktikum o. ä. im Kindergarten?

    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin von der Schule aus in einer AG. Deswegen bin ich dort für ein Jahr ;)

    AntwortenLöschen